Lenkungsgruppe “natürlich berkel” tagte

Am 3. März 2021 fand eine außerplanmäßige Sitzung der Lenkungsgruppe „natürlich berkel“ statt. Diese zusätzliche Sitzung diente der zielgerichteten Vorbereitung von Beschlussfassungen in der kommenden Sitzung des Umwelt- und Bauausschusses (UBA) am 23. März 2021.

Im genannten UBA werden die seit der Planfeststellung erarbeiteten Konkretisierungen der einzelnen Objekte vorgestellt und beschlossen.

Dieser Auftakt von Beschlüssen ist der Beginn der baulichen Umsetzung des Hochwasserschutzkonzeptes Berkel in Stadtlohn, nachdem in der letzten Sitzung des UBA die Entwurfsplanung des Mühlenplatzes als Teil der städtebaulichen Maßnahmen im Rahmen des Projektes „natürlich berkel“ beschlossen wurde (siehe Blogbeitrag vom 1. März 2021).

Herr Krath vom beauftragten Büro Björnsen Beratende Ingenieure GmbH hat per Video-Live-Schaltung die Entwürfe und Kostenübersichten zu den folgenden Objekten vorgestellt:

  • Fischaufstiegsanlage (Objekt 2.1)
  • Wehranlage (Objekt 2.2)
  • Gewässerausbau zwischen Wehranlage und Fußgängerbrücke (Objekt 2.3)
  • Gewässerausbau zwischen Fußgängerbrücke und Brücke Kalterweg (Objekt 2.4)
  • Hochwasserschutzwände am Mühlenplatz (Objekt 2.7)
  • Harrierbrücke (Objekt 3.2)
  • Wasserlauf 1400 mit Pumpwerk (Teile des Objektes 2.10)

In einem weiteren Tagesordnungspunkt hat die Verwaltung über den Sachstand zur Öffentlichkeitsarbeit bei den Berkel-Projekten berichtet. Zusätzlich zu dieser Webseite mit statischen Bereichen und regelmäßigen Blogbeiträgen werden in Kürze am Mühlenplatz Banner zu den aktuellen Baustellen informieren. Nach und nach wird dadurch eine Galerie mit Informationen zu den anstehenden Bauphasen entstehen. Zudem ist ein Berkeldialog als Online-Format im zweiten Quartal 2021 in Vorbereitung.

Auch das Berkelstadion stand unter dem Punkt „Sonstiges“ auf der Tagesordnung. Die Verwaltung hat mitgeteilt, dass das Stadion bis mindestens Ende 2023 als Baustelleneinrichtungsfläche dient und empfiehlt deshalb, zunächst die Umsetzung des Hochwasserschutzkonzeptes anzustreben und sich mit der zukünftigen Nutzung des Berkelstadions erst in 2022 zu befassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.