Arbeitsgruppe „natürlich berkel“ informiert sich im Baufeld

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe „natürlich berkel“ sind zu Beginn ihrer Sitzung am 7. September 2022 von der Mühlenbrücke bis zum zukünftigen Entrée Losberg in Höhe der Losbergschule durchs Baufeld gegangen. Mitarbeiter des Bauamtes und der örtlichen Bauüberwachung haben vor Ort über den Sachstand der Bauarbeiten informiert. Auf dem Beitragsbild gehen die Mitglieder durch den Abschnitt …

Senioren über Berkelprojekte informiert

Beim Treffen der Seniorengemeinschaft St. Otger in der letzten Woche hat Projektleiter Gerd Große Frericks über die Projekte von „natürlich berkel“ informiert. Die gut 60 Teilnehmenden hatten großes Interesse an den Zusammenhängen von Hochwasserschutz, Ökologie und Städtebau. Mit Plänen, Skizzen, Fotos und Filmsequenzen hat Herr Große Frericks die Baufortschritte und Ziele der Bausteine erläutert.

Bau der Harrier-Brücke verschiebt sich

Der Baustart des Drosselbauwerks Harrier-Brücke verschiebt sich leider wegen zeitlicher Verzögerungen im innerstädtischen Baufeld bedingt durch die archäologischen Funde (siehe Blogbeitrag Weitere historische Bausubstanzen im Baufeld vom 6. September 2022). Ursprünglich war im Bauablauf vorgesehen, dass das Bauwerk Ende September dieses Jahres fertiggestellt wird. Um den ambitionierten Bauzeitenplan im Berkelmühlenumfeld einhalten zu können, müssen jedoch Kapazitäten …

Weitere historische Bausubstanzen im Baufeld

Bei den Erdarbeiten zum Rückbau der Wehranlage wurden in der letzten Woche am nördlichen und südlichen Ufer der Berkel Ziegelmauerwerk sowie diverse Holzkonstruktionen freigelegt, die augenscheinlich älteren Datums sind. Mehrere Archäologen arbeiten akribisch und mit Hochdruck an der Freilegung, Reinigung, Kategorisierung und Kartierung der Funde. Nach Auswertung kann gesagt werden, ob diese ärchäologisch wertvoll sind. …

Gewässerunterhaltung in der Berkel

Bildquelle: Archiv Stadt Stadtlohn 2017 Am Montag beginnen Baggerarbeiten im Unterwasser der Wehranlage sowie an den Brückenbauwerken an der Mühlenstraße, Grabenstraße und am Schanzring zur Entsandung der Berkel. Durch die geringen Niederschläge im letzten Sommer hat die Berkel wenig Wasser geführt, sodass kein natürlicher Sedimenttransport erfolgt ist. Zudem hat sich aufgrund der niedrigen Wasserstände auf …

Baugrundgutachten zum Zustand einer bestehenden Hochwasserschutzeinrichtung

Im Rahmen der Erstellung eines Statusberichtes (gemäß § 81 LWG) zum Zustand der bestehenden Hochwasserschutzeinrichtung von der Brücke Grabenstraße bis zur Schanzringbrücke muss ein Baugrundgutachten erstellt werden. Die Stadt Stadtlohn hat ein Fachbüro damit beauftragt. Das Baugrundgutachten dient als Grundlage zur Ermittlung der Standfestigkeit der bestehenden Hochwasserschutzwand. Hierzu müssen im Nahbereich der Hochwasserschutzwand Bodenproben entnommen …

Zahlreiche Fische und Muscheln geborgen

Der Berkelabschnitt zwischen dem Fangedamm und der Wehranlage ist zur Vorbereitung des Rückbaus der Wehranlage trockengelegt worden (siehe Blogbeitrag Umführung ist geflutet vom 29.08.2022). Zuvor haben Biologen die Fische und Muscheln, die sich in dem nun trocken werdenden Flussabschnitt befanden, mittels Elektrobefischung per Boot und Watbefischung geborgen, so wie dies bereits in anderen Abschnitten der Berkel …

Umführung ist geflutet

Zwischen Wehranlage und Höhe der Straße „Am Losbergpark“ ist in der letzten Woche ein Fangedamm in der Berkel eingebaut worden (siehe Blogbeitrag Fangedamm legt Berkelwehranlage trocken  vom 13.09.2021). Danach konnte die temporäre Umführung der Berkel, genannt „Umflut“, über das Einlaufbauwerk der Fischaufstiegsanlage in Betrieb genommen werden. Die Berkel fließt an dieser Stelle nun über die Umflut …

Rückbau der Kleingartenanlagen am Molkereiweg

Für die geplante Hochwasserschutzmaßnahme am Molkereiweg konnte die Stadt Stadtlohn im Januar 2020 die Fläche der Kleingartenanlage nördlich des Molkereiwegs erwerben. Wie Sie der Maßnahmenbeschreibung unter „Projekte/Hochwasserschutz Mühlenstraße“ entnehmen können, wird östlich des Naturschutzgebietes eine Hochwasserschutzwand errichtet. Die Maßnahme dient zum Schutz der tiefliegenden Bebauung im Bereich Steinkamp/Mühlenstraße. Nachdem die Pachtverträge der Kleingärten im Juni …