Archäologisch interessante Konstruktion freigelegt

Die Großbaustelle an der Uferstraße wird unter fachlicher Begleitung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe archäologisch begleitet. Bei den Ausschachtungsarbeiten ist am 24.03.2022 eine Holzkonstruktion aufgedeckt worden, die archäologisch relevant ist. Es handelt sich um mehrere in den anstehenden Boden gerammte Pfähle, die mit Schalbrettern und Flechtwerk verbaut sind. Welchen Zweck diese Konstruktion einmal hatte und auf wann sie datiert werden kann, wird zurzeit untersucht. Es werden weiter vorsichtig Schichten abgetragen, um eventuell weitere Materialien aufzudecken und zu analysieren.

Für die Ergänzung der Stadtgeschichte könnten die Auswertungen interessante Informationen liefern.