Corona im Großprojekt – ausgefallene Berkeldialoge

Gern wären der Bürgermeister und die Gesamtprojektleiter im April und Oktober 2020 wie geplant bei Berkeldialogen mit Bürgerinnen und Bürgern zu städtebaulichen und hochwasserrelevanten Themen im Zuge des Großprojektes „natürlich berkel“ in einen Austausch getreten. Wegen Corona war das leider nicht möglich.

Beim Berkeldialog im Oktober 2020 sollte der Bereich zwischen Burgstraße und Berkel, das neue Berkelquartier rund um den Mühlenplatz, in den Blick genommen werden sowie ein offener Austausch darüber stattfinden, welches Konzept für die zukünftige Nutzung des Berkelstadions in Frage kommt und wie der Planungsprozess aussehen kann. Da das Stadion durch die Planfeststellung als Baustelleneinrichtungsfläche für den Hochwasserschutz in diesem Bereich bis mindestens 2024 genutzt wird, steht die Beratung über die zukünftige Nutzung unter keinem großen Zeitdruck. Dennoch bereitet die Stadt zurzeit eine Online-Plattform vor, um zu diesem interessanten und wichtigen Thema trotz Corona in den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern treten zu können.

Unabhängig davon gibt es die Möglichkeit, Ideen, Anregungen und Kritik über die Projektwebsite „natürlich berkel“ einzureichen.

Sobald es die Corona-Situation wieder zulässt, wird der Bürgermeister zu einem weiteren Berkeldialog einladen.

Die Fotos dokumentieren Teile des Berkeldialogs, der im September 2019 in der Stadthalle stattgefunden hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.