Beweissicherung im Umfeld des Berkelwehrs

Bildquelle: Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay

Im Rahmen der Umsetzung des Hochwasserschutzkonzeptes Berkel in Stadtlohn stehen demnächst für den ersten Bauabschnitt Bauarbeiten in und an der Berkel, insbesondere im Bereich zwischen der Mühlenstraße und der Brücke Uferstraße, an.

So werden unter anderem Stahlspundwände ins Erdreich gepresst, was zu Erschütterungen im unmittelbaren Umfeld führen könnte. In der Regel führen die Arbeiten nicht zu Gebäudeschäden. Um jedoch den Nebenbestimmungen der Baugenehmigung zu entsprechen, soll der Bestand einzelner Gebäude im Maßnahmenbereich vor Beginn der Bauarbeiten dokumentiert werden. Für diese Aufgabe hat die Stadt Stadtlohn ein Sachverständigenbüro aus Borken beauftragt, das in Kürze den Zustand der einzelnen Gebäude aufnehmen wird.

Die Eigentümer und Mieter der Immobilien sind darüber informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.