Weitere Grundwassermessstellen im Baufeld der Wehranlage

Im ersten Quartal des Jahres 2022 beginnt der Rückbau der Wehranlage, um anschließend eine neue Wehranlage zu errichten.

Temporär muss dafür die Berkel zwischen der Brücke Mühlenstraße und der Fußgängerbrücke an der Burgsporthalle trockengelegt werden.

In den entsprechenden Voruntersuchungen zu den Grundwasserverhältnissen wurde empfohlen, die Grundwasserstände zu beobachten und zu dokumentieren. Dieser Empfehlung wird mit der Erweiterung der Pegelmesser gefolgt.

Um dies zu erreichen, werden als Vorarbeiten ab dieser Woche weitere Grundwassermessstellen im Baufeld der Wehranlage bis zur Höhe der Burgsporthalle eingerichtet. Über Datenlogger können dort jederzeit die Daten der Grundwasserstände ausgelesen werden. Mit den dann vorhandenen engmaschigen Grundwasserdaten wird das bereits vorhandene Grundwassermonitoring ergänzt. Während der gesamten Bauzeit werden die Grundwasserstände über die Grundwassermessstellen kontinuierlich überwacht. Anhand der Ergebnisse kann dann regulierend auf die Grundwasserstände eingewirkt werden. 

Gleichbleibende Grundwasserstände dienen der Sicherung der vorhandenen Bebauung und der Wasserversorgung der Bäume und Sträucher im Bereich des Baufeldes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.